Schweizer Meisterschaften 2023

Photo + Copyright by worldfotos/Albert René Kolb

Am 16. und 17. Dezember 2022 fanden in Chur die Schweizer Meisterschaften der Elite 2023 im Eiskunstlauf und der Elite und Junioren 2023 im Eistanz statt. 

Im Eistanzwettbewerb, der sowohl für die Elite als auch für Junioren offen war, gewann das Paar Arianna Sassi/Luca Morini (CP La Chaux-de-Fonds) den Titel Schweizermeister Elite 2023. Das Paar war zwar konkurrenzlos, hat sich aber seit über einer Saison stetig verbessert.

Bei den Junioren ging der nationale Titel an Milla O'Brien/Laurin Wiederkehr (EC Küsnacht), die einen beeindruckenden Saisonstart im Junioren-Grand-Prix hingelegt hatten. Diesmal setzten sie sich gegen ihre Trainingskollegen und amtierenden Schweizermeister Gina Zehnder/Beda Leon Sieber (EC Küsnacht) durch, die nach einer langen Verletzungspause in Chur wieder in Topform waren. Bemerkenswert ist auch der vielversprechende Auftritt eines ganz neuen Paares auf der nationalen Bühne, das aus Maëlle Ledermann/Antonin Emo (CP Champéry) besteht und die Bronzemedaille in der Juniorenklasse gewann.

Die Frauenkonkurrenz erwies sich als spannend. Der nationale Titel war seit langer Zeit nicht mehr durch ein solch hohes Leistungsniveau und mit einer so dichten Konkurrenz umkämpft. Livia Kaiser (Dübendorfer EC) hat trotz eines verhaltenen Saisonstarts in den letzten Monaten immer weitergekämpft, so dass ihre Erfolgskurve im Wettkampf stetig weiter nach oben zeigt. In Chur nutzte sie ihr grosses Potenzial und ihre technischen Qualitäten, um schliesslich ihren ersten nationalen Titel zu gewinnen. Mit einem hauchdünnen Vorsprung verwies sie Kimmy Repond (Basler Eislaufschule) auf den zweiten Platz. Nach einem fulminanten Saisonstart musste sie eine Fussverletzung auskurieren, die sie einige Wochen vom Eis fernhielt. Trotz einer reduzierten Vorbereitung wollte Kimmy ihren ersten nationalen Wettkampf bei der Elite nicht verpassen, und so gewann sie - kämpferisch und entschlossen wie immer - die Kür und freute sich über die Silbermedaille an den Schweizermeisterschaften. Der drittplatzierten Sarina Joos (EC Zürich-Oerlikon) verläuft der Übergang in die Elite weiterhin positiv. Wie schon zu Beginn der Saison nimmt sie regelmäßig und zuverlässig an Wettkämpfen teil. Erwähnenswert sind auch die beiden Triple-Axel-Versuche und der 4. Platz von Yasmine Yamada (EC Zürich) sowie der 5. Platz von Shaline Rüegger (EC Zürich-Oerlikon) an ihrer letzten Schweizer Meisterschaft im Eiskunstlauf. 

Auch für Nurullah Sahaka (EC Küsnacht) waren es die letzten nationalen Meisterschaften. In Chur schloss er seine schöne Medaillensammlung mit der noch fehlenden Goldmedaille in seinem Palmarès ab. Mit einer bemerkenswerten Kür, die durch zwei dreifache Axel und eine ausgefeilte Komponentenarbeit unterstrichen wurde, gewann er die Männerkonkurrenz deutlich vor Micha Steffen (EC Bern) und Noah Bodenstein (CP Lausanne et Malley).

Results

Programmheft

 

unsere Sponsoren

Ihr Browser (IE 11) ist leider zu alt und wird nicht mehr unterstützt.